Persönlicher Status und Werkzeuge

EESTEC Workshop Intercultural Competence 2006

Vom 20. bis 25. Mai 2006 veranstaltete EESTEC München wieder seinen internationalen Workshop Intercultural Competence '06 mit 19 Teilnehmern aus verschiedenen Ländern Europas. Aufbauend auf dem erfolgreichen Konzept des Intercultural Competence '05 Workshop boten die aktiven Studenten der TU München mit Unterstützung der Carl-von-Linde Akademie wieder ein vielfältiges Programm rund um interkulturelle Begegnungen. Unterstützt wurden wir hierbei von unserem Hauptsponsor Texas Instruments, dem EIKON e.V. sowie vom Bund der Freunde der TUM.

Im Zentrum des Workshops stand eine zweitägige Arbeitsrunde in Zusammenarbeit mit der Carl-von-Linde Akademie. Unter Anleitung von Dr. Christoph Steer wurden wir hierbei in grundlegende Techniken der interkulturellen Verständigung eingewiesen. Im Vordergrund standen hierbei eine Sensibilisierung für die Wahrnehmung von kulturellen Eigenheiten und der Umgang mit fremden Kulturen in geschäftlichen und privaten Begegnungen. Damit verbunden war eine Reflexion über Besonderheiten der jeweils eigenen Kultur und Gesellschaft. Am Ende der Arbeitsrunde stand eine Präsentation der Teilnehmer der jeweiligen kulturellen Eigenheiten.

Ein weiterer Höhepunkt des Workshops war der Werksbesuch bei unserem Hauptsponsor, Texas Instruments in Freising. Der ganztägige Besuch der Wafer Fab war mit einer Werksbesichtigung der Produktionsstätten, verschiedenen Vorträgen und Informationen zu Ausbildungsprogrammen bei TI verbunden. Die Vorträge reichten von den globalen Herausforderungen eines Großkonzerns über Organisation und Logistik bis zum Berufsbild eines Field Application Engineers. Auf diesem sehr interessanten Ausflug begleiteten uns neben den Teilnehmern des Workshops auch interessierte Studenten der TU. Sowohl EESTEC München als auch unser Sponsor profitierten von der verstärkten Aufmerksamkeit und der Gelegenheit zur Eigenpräsentation.

Natürlich wurde den Teilnehmern auch das Gastland Bayern näher gebracht. Neben einer Bergwanderung vom Tegernsee zum Schliersee bei strahlendem Sonnenschein standen eine Rätsel-Ralley durch München und eine Führung durch das Deutsche Museum auf dem Programm. Natürlich wurde den Teilnehmern auch Münchener Wirtshäuser und Nachtleben näher gebracht, wobei viele Freundschaften geschlossen wurden. So war trotz des meist verregneten Wetters die Stimmung unter den Teilnehmern hervorragend.

Insgesamt betrachten wir diesen Workshop als großen Erfolg. Trotz der Schwierigkeiten, die sich bei einem internationalen Event solcher Größe ergeben, haben wir gut zusammengearbeitet und die Erfahrungen der letzten Jahre (Intercultural Competence '05, TUNIX Exchange 2004) gut angewandt. Jüngeren Teilnehmern und Mitgliedern wurden Organisationstechniken und Kontakte vermittelt. Die Teilnehmer waren durchgehend motiviert und haben neben Wissen, Freundschaften und Eindrücken auch ein positves Bild Münchens, des Sponsors TI und der TUM mit nach Hause genommen.

Bemerkenswert ist, dass der Großteil der Teilnehmer zum ersten Mal auf einem EESTEC Event war. Wir sind zuversichtlich, dass wir ihnen den „Spirit of EESTEC“ vermitteln konnten und weitere motivierte und engagierte Mitglieder für EESTEC begeistern konnten.